PRAXIS JUNGFERNHEIDE
PRAXIS JUNGFERNHEIDE

Wege zur Ent-Faltung

Kosmetische Akupunktur, MISO Lifting

 

Woher kommt die kosmetische Akupunktur?
Kosmetische Akupunktur ist in den westlichen Ländern ein neuer Trend. Im Asien und insbesondere in China besteht jedoch eine jahrhundertealte Tradition der Schönheitsbehandlung mit Mitteln der traditionellen Medizin, also hauptsächlich Akupunktur, Kräutertherapie und Ernährungslehre. Heute ist kosmetische Akupunktur ein etabliertes Verfahren zu Schönheitspflege und Anti-Aging in China, Japan und Korea und wird dort millionenfach angewendet.
Erste Hinweise auf kosmetische und Schönheitsbehandlungen in den chinesischen Klassikern zur traditionellen Medizin datieren zurück bis ins 12. Jahrhundert v. Chr. Genauere Anleitungen zur Akupunktur für die kosmetische Gesichtsbehandlung wurden seit der chinesischen Ming-Dynastie (1368 – 1655 n. Chr.) entwickelt [vgl. Zhang, P. (2006). A comprehensive handbook for Traditional Chinese Medicine facial rejuvenation.]
Welche Wirkung hat kosmetische Akupunktur?
Kosmetische Akupunktur kann auf der physiologischen Ebene verschiedene Effekte erzielen:
Verbesserung der der Mikrozirkulation (Durchblutung) von Haut und Muskulatur im Gesicht
Steigerung der Kollagenproduktion der Haut und damit Festigung des Bindegewebes
Verringerung der Spannung der Gesichtsmuskulatur, die zur Faltenbildung geführt hat (Lach- und Sorgenfalten).

Dadurch können im Erscheinungsbild des Gesichts positive Veränderungen erreicht werden:
Bessere Durchblutung und Nährstoffversorgung der Haut und dadurch ein gesünder erscheindender Hautton.
Beseitigung von kleineren Fältchen beispielsweise im Bereich von Stirn, Augen, Mund, Verminderung von tieferen Hautfalten (dadurch auch die weniger Hyaluronsäure-Filler, falls gewünscht)
Reduzierung von Schwellungen und dunklen Hautpartien, beispielsweise um die Augen
Straffung von Doppelkinn und Anhebung von absackende Hautpartien.
Verbesserung des Hautbildes beispielsweise bei großporiger Haut, Rötungen, Akne, Rosacea oder anderen Hautstörungen.
Ein insgesamt frischeres Aussehen des Gesichts mit einer jüngeren Ausstrahlung.

Methode

Aus Asien und den USA stammen verschiedene Methoden der kosmetischen Akupunktur. Die von mir angewendete Vorgehensweise wurde in Südkorea entwickelt und ist dort unter dem Namen Miso-Akupunktur bekannt. „Miso“ heißt „Lächeln“.
Bei dieser Methode werden Nadeln entlang der einzelnen Gesichtsmuskeln ins Gewebe eingeführt. Es ist also eine Vorgehensweise, die direkt die Haut, das Bindegewebe und die Muskulatur im Gesicht anspricht. Diese Technik nutzt weniger die typischen Akupunkturpunkte aus der traditionellen asiatischen Heilkunde, sondern orientiert sich an der muskulären Anatomie des Gesichts. Der Ansatz kann durch die Anwendung von Punktkombinationen aus der traditionellen Heilkunde ergänzt werden, um weitere ganzheitliche Effekte zu erzielen.
Wie wird behandelt
In Haut und Muskulatur werden für einen möglichst angenehmen Einstich entwickelte Nadeln eingeführt, die besonders dünn (0,12 - 0,14 mm) und speziell für eine schmerzarme Verwendung beschichtet sind. Die Nadeln verbleiben ca. 30 – 45 Minuten im Gewebe und werden dann wieder entfernt. Eine Behandlung dauert ca. 60-70 Minuten.
Wie viele Behandlungen sind notwendig?
Für optimale Ergebnisse wird einmal pro Woche behandelt. Erste sichtbare Ergebnisse können meist nach 1-3 Behandlungen erzielt werden. Für maximalen Behandlungserfolg ist je nach Alter, Lebensstil und Hautzustand eine unterschiedliche Behandlungszahl von 3-10 Sitzungen erforderlich. Als allgemeine Richtlinie kann man sagen, dass über einem Alter von 40 Jahren 3-5 Behandlungen und über 50 Jahre Alter 10 Behandlungen erfolgen sollten.
Die genaue Zahl hängt jedoch vom individuellen Hautzustand und Ihrer Konstitution ab.

Die Behandlung ist nahezu schmerzfrei ! 

Und...eine gute alternative zu Butolinumtoxin.

Kosten : 

Einzelsitzung (60-70 min) 140,00 €

Folgebehandlung (60-70 min) 100,00 €

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Irene Suhr